buy me
 

Leben und Arbeiten in der Schweiz

Wer in einem anderen Land leben und arbeiten möchte, hat es leichter, wenn er sich über das Land und seine Gepflogenheiten informiert. Dabei geht es nicht nur darum zu erfahren, wie das Klima und die Geografie, die Geschichte und die Staatsform des Landes sind. Wichtiger sind Einreisevorschriften und alles rund um die Themen Wohnen, Einkaufen, Schulen, Versicherungen, Lebenskosten, Autofahren etc.

Generelle Informationen zur Kultur und zum Leben und Arbeiten in der Schweiz: www.ch.ch

Staatssekretariat für Migration – SEM: www.sem.admin.ch

 

Integration allgemein

Integration heisst nicht nur, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Es geht auch darum, die eigene Situation zu beurteilen, sich nicht entmutigen zu lassen, Verantwortung zu übernehmen etc.

Viele Hilfswerke und Gewerkschaften bieten Kurse und Beratungen zu «Integration» an. Hier werden Themen aus der Berufswelt und dem persönlichen Alltag diskutiert sowie Konfliktfähigkeit, Kommunikation und Selbstreflexion trainiert. Selbstwertgefühl, Motivation und Eigenverantwortung stärken: Das sind dabei wichtige Ziele.

Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz: www.heks.ch
Schweizerisches Arbeiterhilfswerk: www.sah-schweiz.ch
Schweizerisches Rotes Kreuz: www.redcross.ch
Schweizerische Flüchtlingshilfe: www.fluechtlingshilfe.ch
Integrationsfachstellen der Schweiz: www.kofi-cosi.ch

 

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Seit der Verabschiedung des Gleichstellungsgesetzes besteht in der Schweiz die Gleichberechtigung der Geschlechter in Beruf und Arbeit. Einige Informationen zur Gleichstellung von Frau und Mann:

Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann EBG

Rechte am Arbeitsplatz während Schwangerschaft und Mutterschaft Broschüren: www.travailsuisse.ch -> Info Mutterschaft und www.travailsuisse.ch -> weitere Broschüren

Weitere Informationen zu "Arbeit und Familie", "Kinderzulagen", "InfoMutterschaft", "Vaterschaft": www.travailsuisse.ch -> Themen

Informationen zur Gleichstellung von Frau und Mann in allen Bereichen des Lebens finden sich hier: www.equality.ch

 

Rechte und Pflichten in Beruf und Arbeit

Ungleichheit bei der Erwerbsarbeit von Männern und Frauen

Arbeit ist die Basis für materielle Unabhängigkeit. Der Arbeitsmarkt ist deshalb – neben der Familie, dem Bildungssystem und dem Sozialstaat – ausschlaggebend für die Verteilung sozialer Privilegien und Benachteiligungen. Auch heute sind die Frauen immer noch schlechter ins Erwerbsleben integriert als Männer. Nach wie vor kommt es vor, dass Frauen für gleiche oder gleichwertige Arbeit weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen.

Weitere Informationen: www.fairplay-at-work.ch

Lohnrechner: www.lohn-sgb.ch

Rechte der Arbeitnehmenden

Für die Rechte der Arbeitnehmenden kämpfen die Gewerkschaften. Sie setzen sich auch gegen Rassismus ein, für die Rechte der Frauen und jene der Migrantinnen und Migranten.

Weitere Informationen:
Berufsvernetzung für anerkannte Flüchtlinge: www.cocomo.ch
Wege in die Arbeitswelt, Projekte in verschiedenen Kantonen: www.sah-schweiz.ch

 

Diskriminierung in Beruf und Arbeit

Rassistische Diskriminierung ist in der Schweiz geächtet, kommt aber trotzdem vor −auch am Arbeitsplatz. Verschiedene Institutionen befassen sich mit diesem Thema und unterstützen.

Projekte gegen Rassismus und Diskriminierung:
Fachstelle für Rassismusbekämpfung FRB
Eidgenössische Kommission gegen Rassismus EKR

Opfer oder Zeuginnen und Zeugen rassistischer Diskriminierung können sich an verschiedene Beratungsstellen, Selbsthilfeorganisationen, Ämter und Notfalldienste wenden. Diese bieten Hilfe an und vermitteln auch in Konfliktsituationen.

Adressbuch der Beratungsstellen für Opfer von rassistischer Diskriminierung: www.admin.edi.ch

Beratungsnetz für Rassismusopfer: www.network-racism.ch

Die Gewerkschaft TravailSuisse hat den Ratgeber «Diskriminierung am Arbeitsplatz verhindern. Ein Praxishandbuch» veröffentlicht. Er enthält konkrete Leitlinien zur Bekämpfung rassistischer Diskriminierung am Arbeitsplatz.

Weitere Informationen: www.travailsuisse.ch

Die Gewerkschaft Unia hat eine Broschüre (in acht verschiedenen Sprachen) herausgegeben, die helfen soll, Rassismus und Diskriminierung in der Arbeits- und Ausbildungswelt zu erkennen und wirksam zu bekämpfen. Die Broschüre gibt nützliche Tipps und enthält Kontaktadressen, wo und wie weitere Infos gefunden werden können.

Weitere Informationen: www.unia.ch

 

Soziale Vernetzung

Freiwilligenarbeit oder die Mitgliedschaft in einem Verein machen es leichter, Menschen kennenzulernen und Freundschaften zu schliessen. Und es hilft auch bei der beruflichen Integration: Ein Torhüter eines Fussballclubs erfährt durch einen der Mitspieler von einer offenen Stelle... eine Mutter lernt auf diese Weise eine Nachbarin kennen, die ihre Kinder bei den Hausaufgaben unterstützen kann...

Weitere Informationen: www.benevol.ch

 

Gesund sein in der Schweiz

Das Webportal migesplus bietet eine Übersicht der wichtigsten Broschüren, Videos und Infos zum Gesundheitswesen. Migrantinnen und Migranten sollen in ihrem verantwortungsbewussten Verhalten gefördert und in der Nutzung des Gesundheitssystems unterstützt werden.

Weitere Informationen: www.migesplus.ch

Migration und Sucht: www.suchtschweiz.ch/migration

Fachstelle für interkulturelle Suchtprävention und Gesundheitsförderung: www.fisp-zh.ch

Bekämpfung von Gewalt in der Familie: Eidgenössisches Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann EBG -> Häusliche Gewalt

 

Arbeitslosigkeit

Welche Rechte hat eine Arbeitnehmerin, ein Arbeitnehmer bei einer Kündigung? Wie sehen die Kündigungsfristen aus? Was tun, wenn man die Arbeitsstelle verliert? Besteht ein Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung? All diese Informationen und alle Adressen der RAV (Regionale Arbeitsvermittlungsstellen) sind zu finden auf:
www.treffpunkt-arbeit.ch